An dieser Stelle wird unser Vereinsleben dokumentiert.

 

capitol

September 2014, der TDV war unterwegs...

Sicher hat jeder erkannt, dass es sich bei diesem Bild nicht um das Originalgebäude handelt. Ein monumentales Bauwerk ist es trotzdem, und ringsherum abgesperrt war es auch. Man findet es in der Miniwelt in Lichtenstein.


 

 

Ein kurzer Nachtrag zu unserer Ausfahrt

Im September unternahmen wir einen dreitägigen Vereinsausflug ins Feriendorf nach Limbach. Nachdem am Anreisetag jeder seinen Bungalow gefunden und bezogen hatte, versammelten sich alle in der zum Areal gehörenden Kantine zum Abendessen. Die Essensausgabe erfolgte unter den „strengen“ Blicken des Küchenpersonals. Nach dem Essen setzten wir uns gemütlich zusammen, quatschten und tranken Hibiskusblüten-Tee, bis sich jeder zur Nachtruhe zurückzog.

Das Frühstück am folgenden Tag galt in einem recht engen Zeitfenster zu absolvieren. Dank eines vereinsinternen Weckrufs, kam niemand zu spät (auch wenn es für den einen oder anderen etwas knapp war). Am Vormittag wurde der auf dem Gelände des Feriendorfes befindliche große Spielplatz, von unseren mitgereisten Kindern in Beschlag genommen. Die Großen versammelten sich indessen auf dem benachbarten Volleyballfeld.


 (© S. Drechsler)


Gegen Mittag fuhren wir dann gemeinsam nach Lichtenstein und besuchten dort die „Miniwelt“. Hier war es möglich, innerhalb eines Vormittags, eine ganze Weltreise zu unternehmen. Originalgetreue Modelle weltbekannter Bauwerke und berühmte Attraktionen aus den Bundesländern kann man hier im Maßstab 1:25 bewundern.

Am zweiten Abend haben wir gegrillt. Anschließend versammelten wir uns – wie die alten Neandertaler – um das große Feuer. Das wichtigste Utensil war hier die Regenjacke. Wir rückten unter den vorhandenen oder mitgebrachten Schirmen noch weiter zusammen und trotzten den sporadisch einsetzenden Regenschauern. Es wurde ein schöner Abend, an dem wieder viel geredet und getrunken wurde, diesmal Brennessel-Tee.

Am Morgen des dritten Tages waren alle pünktlich zum letzten gemeinsamen Frühstück erschienen. Beim gemütlichen Beisammensein stellten wir übereinstimmend fest, dass wir trotz des sch.......lechten Wetters, gemeinsam viel Spaß an diesen drei Tagen hatten. Es wurden noch letzte organisatorische Dinge geklärt, bevor sich jeder nach und nach wieder auf dem Heimweg machte.

An dieser Stelle ein besonderer Dank den Organisatoren und allen, die zum Gelingen unserer Vereinsausfahrt beigetragen haben. Ebenso einen Dank an die Vereinsmitglieder, die stellvertretend für andere, die Abnahme der Unterkünfte und Schlüsselübergabe am Abreisetag übernahmen.


 

Bilder von unserer Ausfahrt

 

Top

BG2

BG2